Projekte
Jakob Bader
Architektur
Kontakt

2004-05, G30, Fassade Wohn- /Geschäftshauses, München

Im Sommer 2004 wurden wir dazu beauftragt, für ein bestehendes Gebäude in der Münchner Maxvorstadt ein technisches und gestalterisches Sanierungskonzept zu entwickeln. Das Gebäude wurde in der Gründerzeit errichtet, Originalpläne sind jedoch nicht erhalten. Zerstört im 2. Weltkrieg wurde es in den 1950er Jahren spartanisch wieder aufgebaut und in den 1970ern mit beigen Rauten dekoriert.

Das Haus liegt an einer lauten und spröden Straßenschlucht. Da der Bauherr sich eine moderne repräsentative Aufwertung wünschte, einen Sonnenschutz für vorteilhaft hielt und naturverbundene Architektur schätzte, entwickelten wir das Konzept einer künstlichen Begrünung: Das gesamte Gebäude wurde saftig grün gestrichen und mit einem außen liegenden bandartigen Sonnenschutz aus verschiebbaren Glasplatten zu versehen. Die Glasplatten sind mit real wirkendem Kastanienlaub bedruckt. Die Fotovorlage entstand in der selben Straße, ein paar Häuser weiter, vor er alten Pinakothek. Dort stehen alte Kastanien, gepflanzt von Leo von Klenze im Auftrag seiner Majestät König Ludwig I von Bayern.