Projekte
Jakob Bader
Architektur
Kontakt

2003, Kirchenstrasse, Dachgeschossausbaus, München

In Konkurrenz zu einem alteingesessenen Architekten wurden wir aufgefordert eine Alternative für den Ausbau eines Dachgeschosses zu entwickeln. Da der Auftraggeber war eine christliche Gemeinschaft war, schlugen wir im Sinne familienfreundlichen Wohnens anstatt drei kleinen zwei großzügige und flexible Wohnungen vor, die aufgrund des simplen Ausbaus günstig hergestellt und vermietet werden können. Beispielsweise sind alle Bodenbeläge durchlaufend konzipiert, d.h. die Raum bildenden Trockenbauwände werden erst nachträglich eingebaut. Statt Gauben sind für gewöhnliche Zimmer lichtintensivere und kostengünstigere Dachflächenfenster vorgesehen, die bestehenden Giebel- bzw. Erkersituationen wurden dafür den großzügigen Wohnbereichen zugeordnet. Unser Konzept konnte auch in Anbetracht der Kosten besser überzeugen, die Bauentscheidung steht jedoch immer noch aus.